Schlepplift
Allgemein

Auf die Kiste, fertig, los!

Geschrieben am 26. Januar 2017

„Wenn net bald wieder mehr Leut’ zum Wolfi kumman, ist unser Stammtisch a G’schicht!“

Die alte Turmuhr in Bernrath schlägt gerade zur Mittagsstunde, als Wolfgang sein Wirtshaus aufsperrt und sich den Schnee von den Stiefeln putzt. Früher öffnen lohnt sich nicht mehr, denn die einzigen Gäste die noch kommen sind die Arbeiter aus dem Ort und der Stammtisch – vor 16 Uhr tut sich da aber nichts. Das war natürlich nicht immer so. Bis vor drei Jahren, als die neue Skischaukel eröffnet wurde, kamen die ganze Saison über zahlreiche Gäste zum Wirten – immerhin befand sich direkt daneben der kleine aber beliebte Ski-Schlepplift. Von oben konnte man am linken Hang Skifahren und am rechten rodeln. Dadurch war der Wirt nicht nur ein beliebtes Domizil für Wintertouristen, sondern auch für die Familien im Ort.

Die Skischaukel im Tal zieht an, die Touristen müssen nicht mehr nach Bernrath zum Lift, sondern können direkt von Hotel zur Talstation spazieren. Mehr Action bringt sie außerdem, da der alte Skilift nicht annähernd so hoch reicht wie die neue Gerätschaft.

Beim Gedanken an die Zukunft seines Wirtshauses wird Wolfgang flau im Magen. Wär’s nicht besser, sich einfach zur Ruhe zu setzen und alles zu verkaufen? Die Frage stellt sich der Wirt in letzter Zeit immer häufiger. Das wissen auch die Männer vom Stammtisch. „Wenn net bald wieder mehr Leut’ zum Wolfi kumman, ist unser Stammtisch a G’schicht!“, warnt Henrik immer wieder. „Und was magst dagegen tun? Können ja nicht einfach die Skischaukel verlegen! Nein, es muss eine Lösung g’funden werden! Vielleicht eine neue Attraktion? Etwas, das die Leut’ wieder auf die Pist’n holt, aber nicht so viel kostet wie’s Skifahren!“

Der Stammtisch will helfen und nimmt das Thema genauer unter die Lupe. Schnell ist klar, dass es was mit Rodeln zu tun haben muss, denn das kann man beim anderen Skilift nicht. Dort ist das Gebiet nur für Skifahrer und Snowboarder zugelassen. Aber irgendwas besonderes fehlt der Idee noch. „Männer, passt’s auf! Was is, wenn ma einfach die ganzen Getränkekisten nehmen, die der Wolfi überall umadum steh’n hat?“, kommt Henrik in den Sinn. Und so entstand die Idee, die nicht nur Wolfgangs Wirtshaus, sondern die gesamte Gemeinde wieder aufleben lassen sollte: das Bernrather Kistenrodeln!

Der Stammtisch macht sich sofort an die Arbeit. Sie versorgen die Getränkekisten mit Kufen und statten sie mit Pölstern und Sicherheitsgurten aus. Außerdem befestigen sie an den Seiten der Kiste Trittbretter, damit man sich am Schlepplift gleich mit der Kistenrodel hinaufziehen lassen kann. Ihre Innovation probieren sie aus Sicherheitsgründen erst einmal selbst aus. Bereits der erste Versuch klappt perfekt, und auch der zweite, dritte und zehnte hätten nicht besser laufen können. Kistenrodeln erweist sich als Riesengaudi.

„Bleibt nur noch zu hoffen, dass die Leut’ aus’m Dorf das auch so leiwand finden!“, meint Wolfgang, als die Männer dem Wirten ihre Schlitten-Innovation präsentieren. Zum Glück war Wolfgangs Sorge unbegründet. Innerhalb einer Woche ist die Rodelpiste zum Bersten gefüllt. Der Wirt kommt mit dem Kochen und Ausschenken kaum mehr nach. Zufrieden grinst Wolfgang von Ohr zu Ohr, er hat wieder richtig Freude an seinem Beruf.

TAGS
ÄHNLICHE G’SCHICHTEN

HINTERLASS UNS EINEN KOMMENTAR

Über A Bier und a G’schicht
Wir von Puntigamer sind davon überzeugt, dass Wirtshauskultur nicht verloren gehen darf. Darum erzählen wir hier in regelmäßigen Abständen immer wieder neue Geschichten aus den unterschiedlichsten Wirtshäusern. Was zum Lernen und Weitererzählen findet ihr im Wörterbuch und Wirtshauswiki.
Suche

Sie müssen 18 Jahre alt sein um diese Seite betreten zu dürfen.

Bitte geben sie Ihr Alter an.

#Wirtshaus

Sie müssen 18 Jahre alt sein um diese Seite betreten zu dürfen.

Bitte geben sie Ihr Alter an.