Author:

Puntigamer Bier


G’schicht lesen

Allgemein

Fußballfieber

Geschrieben am 15. Juni 2017

„Na der kann was erleben morgen!“
Marianne liegt im Bett. Sie wälzt sich hin und her und sieht auf die Digitalanzeige des Weckers auf dem Nachtkastl. 01:35 Uhr. „Jössas, das gibt’s ja nicht.“ Ihr Mann ist immer noch nicht daheim, seine Seite des Bettes ist noch immer glattgebügelt. Er wollte vor Stunden bereits vom Fußballspiel daheim sein. (mehr …)


G’schicht lesen

Allgemein

Der bestfrisierte Stammtisch in Kärnten

Geschrieben am 1. Juni 2017

Ein trauriges Feierabendbier
In einem kleinen, verschlafenen Dorf in Kärnten betreibt Rita einen Frisiersalon. Die Leute aus dem Ort schätzen sie wegen ihrer gutmütigen, ruhigen Art und des guten Preis-Leistungsverhältnisses in ihrem Salon. Diesen führt sie mittlerweile seit einigen Jahren. Von früh bis spät steht sie in dem kleinen Geschäft in der Johannesgasse und hört sich den neuesten Klatsch und Tratsch aus der Umgebung an. Sie ist die geborene Zuhörerin und kann schweigen wie ein Grab, Geheimnisse sind nirgends so sicher wie bei ihr. (mehr …)


G’schicht lesen

Allgemein

Was sich der Bruno immer einfallen lässt!

Geschrieben am 18. Mai 2017

„Heutzutage reicht das gute Angebot anscheinend auch nimmer aus, Burschen!“
Bruno, Besitzer des Danner-Wirts hat’s nicht leicht. Sein Wirtshaus läuft einwandfrei, aber nur zur Hochsaison im Sommer und im Winter. Das liegt vor allem daran, dass sein Wirtshaus etwas abseits gelegen hinter einem Hügel steht. Nicht unbedingt ein präsenter Ort, vor allem nicht für Leute von außerhalb. Im Hochsommer gibt’s für Touristen und Einwohner einige Attraktionen. Ein Badeteich, zwei Hüpfburgen, Spielplätze und sogar ein Ringelspiel. Da rennt das Geschäft, und im Winter zur Skisaison sowieso. (mehr …)


G’schicht lesen

Allgemein

Frischer Wind am May-Dance

Geschrieben am 28. April 2017

Is’ doch für’n Hugo, so n’ Hugo!
Seit dem ersten May Dance in Annaberg hat sich viel getan. Die Veranstaltung ist mittlerweile zum Festival geworden. Aus allen Bundesländern kommen die Leut zum Feiern – und um die Wirtshauslegende Willibald beim Tanzen zu sehen. (mehr …)


G’schicht lesen

Allgemein

Am Ende sitzt man trotzdem z’samm.

Geschrieben am 20. April 2017

Entweder – oder. Beides geht nicht.
Im Zentrum der Ortschaft Leitersbrugg stehen zwei Wirtshäuser, der Kirchenwirt und der Gasthof zur Lerche. Beide laden zum Einkehren ein, verköstigen mit bester Hausmannskost und das Bier erfrischt da so gut wie dort. Die Wirtshausfamilien sind aber seit Generationen zerstritten. Den Grund dafür weiß keiner mehr so genau, doch zum Streiten gibt’s immer was. Auch die Dorfbevölkerung bleibt von dem Krach nicht verschont. Entweder, man geht zum Kirchenwirt oder zur Lerche, beides geht nicht. Das trifft vor allem die jüngere Generation hart, die von diesem Streit nichts mehr wissen will – feiern lässt es sich schließlich an beiden Orten gut. (mehr …)

Sie müssen 18 Jahre alt sein um diese Seite betreten zu dürfen.

Bitte geben sie Ihr Alter an.